Elternbrief im September ´19

                                                                                                                 im September 2019

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie und ihre Familien haben schöne Ferien verlebt und haben sich gut erholt.

Ihre Kinder haben ihre neuen Bücher erhalten. Wir möchten Sie bitten, alle Schulbücher mit einem Umschlag zu versehen, damit die Bücher nicht verschmutzen und über mehrere Jahre benutzt werden können. Bücher und Arbeitshefte, die von der Schule angeschafft wurden, müssen durch Sie ersetzt werden, wenn sie Gebrauchsspuren haben, die über das übliche Maß hinausgehen, wie z. B. Kakaoflecken, eingerissene oder stark verschmutzte Seiten und Ähnliches.

In den nächsten Tagen finden die Klassenpflegschaften statt. Über die gewählten Elternvertreter werde ich Sie noch informieren.

Hier noch die Sprechzeiten der Lehrerinnen im 1. Halbjahr 2019/2020

Frau Baumschäfer        nach Vereinbarung                     Frau Kohle            donnerstags, 5. Stunde

Frau Blömeke               dienstags, 3. Stunde                   Frau Roth              donnerstags, 3. Stunde

Frau Fischer                montags, 5. Stunde                    Frau Roberts         donnerstags, 6. Stunde

Frau Fridag                  donnerstags, 2. Stunde               Frau Schulte         donnerstags, 2. Stunde

Frau Wiethoff (OGS) mit Voranmeldung an jedem ersten Donnerstag im Monat.

Falls Sie eine Lehrerin zu den oben genannten Terminen sprechen möchten, fragen Sie im Sekretariat an, ob die Sprechzeiten aktuell sind oder ob die Sprechzeiten wegen vorgenommener Stundenplanänderungen verlegt werden mussten. Melden Sie sich bitte vorher zu einem Gespräch an.

  • Die beweglichen Ferientage wurden wieder mit allen Halterner Schulen wie folgt abgesprochen:

Freitag, 21.02.2020, (vor Rosenmontag)

Montag, 24.02.2020 (Rosenmontag)

Dienstag, 25.02.2020 (Veilchendienstag)

Freitag, 22.05.2020 (nach Christi Himmelfahrt)

Der Freitag nach Fronleichnam ist kein beweglicher Ferientag!

Über weitere Termine werden Sie im nächsten Elternbrief informiert.

  • Ich möchte wie jedes Jahr auf die schwierige Parksituation im Bereich der Schule aufmerksam machen. Bedanken möchte ich mich zunächst für die häufig gezeigte Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer. Auch die Kinder, die mit dem Fahrrad kommen, sind in der Regel sehr aufmerksam. Trotzdem möchte ich noch weiter um Ihre Mithilfe bitten, bestimmte örtliche Gegebenheiten lassen sich nicht ändern. Um für alle Schulkinder die enge Straße möglichst übersichtlich zu halten, möchten wir die Autofahrer bitten, Ihre Kinder im Parkbereich vor der großen Turnhalle aussteigen und einsteigen zu lassen. Beim Parken auf der gegenüberliegenden Straßenseite wird häufig der Gehweg für die Kinder blockiert. Polizei und Ordnungsamt weisen darauf hin, dass direkt vor der Schule auf der rechten und auf der linken Seite absolutes Park- und Halteverbot besteht. Ein abgesenkter Bordstein bedeutet immer absolutes Halteverbot. Herr Bösing vom Lippe Center bittet darum, den Parkplatz des Lippe-Centers nicht bei Schulveranstaltungen zu nutzen.
  • Außerdem möchte ich Sie noch einmal über die Vorgehensweise zum Thema Beurlaubung/Freistellung vom Unterricht informieren. Anträge auf Beurlaubung/Freistellung müssen generell schriftlich erfolgen, bis zu 2 Tagen bei der Klassenlehrerin, 3 Tage und länger frühzeitig bei der Schulleiterin. Ebenfalls müssen alle Anträge, die einen Zeitraum vor oder nach den Ferien betreffen, bei der Schulleitung gestellt werden. Bei Fehlzeiten vor oder nach den Ferien ist gemäß § 43 Abs. 2 SchulG die Vorlage eines ärztlichen Attestes erforderlich.

Bitte denken Sie auch daran, bei Mutter-Kind-Kuren einen Antrag auf Freistellung zu stellen.

  • Das geplante Elternseminar am 29.10.2019 wurde leider vom Veranstalter abgesagt.
  • Am 27.09.2019 soll ein Sponsorenlauf stattfinden. Um weitere Tabletts und ggf. programmierbare Roboter für die Schulkinder anzuschaffen wird der Sponsorenlauf durchgeführt. Der Förderverein wird mit dem eingenommenen Geld die oben genannten Dinge weiter aufstocken. Wenn Sie unsere Läufer durch einen selbstgewählten Geldbetrag unterstützen, erhält der Förderverein die Möglichkeit, zum Wohle aller Kinder zu arbeiten.

Sponsern, so geht’s:

Die Kinder laufen rund um die große Wiese auf dem Sportplatz. Sie fördern als Sponsor die Anstrengungsbereitschaft der Kinder. Die Kinder  erhalten eine Laufkarte, auf der sie für jede gelaufene Runde einen Stempel erhalten. Diese Laufkarte können Sie sich gerne später von dem gesponserten Läufer zeigen lassen.

Die Schülerinnen und Schüler suchen sich im Vorfeld Sponsoren (z. B. Mutter, Vater, Oma, Opa, Patenonkel, …). Diese geben auf einem von der Schule ausgestelltem Formular einen Festbetrag für die Anstrengungsbereitschaft ihres Läufers/ihrer Läuferin (SuS) an. Nach dem Sponsorenlauf sammelt das Kind die Sponsorengelder ein und bringt sie in einem verschlossenen Briefumschlag mit zur Schule. Die Klassenlehrerin hackt in einer Liste ab, wenn das Kind einen Geldumschlag abgibt. Es wird nicht der Inhalt kontrolliert. Das Geld wird gezählt und die gesamte Summe aus allen Klassen wird an den Förderverein überwiesen werden.

Mit freundlichen Grüßen aus der Lambertusschule

Ihre Anja Baumschäfer

(Schulleiterin)